suedfrankreich-mittelmeer.de

Sportarten in Südfrankreich

Wassersport und andere Sportarten im Aktivurlaub in Südfrankreich am Mittelmeer

Sport und Fun satt:

Wer in den Küstenregionen Languedoc-Roussillion und Côte d’Azur nicht den ganzen Tag am Strand liegen möchte, findet zahlreiche Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Südfrankreich hat eine hervorragende touristische Infrastruktur, auch was den Sport betrifft. Da ist vor allem der Wassersport zu nennen, wie Angeln, Segeln, Tauchen und ähnliche Sportarten. Das Hinterland hingegen bezaubert durch seine Landschaft und lädt ein zum Reiten, Wandern, Golfspielen und vielen anderen sportlichen Aktivitäten.

Wassersport:

Kiten und Surfen

Südfrankreichs Gewässer sind wahre Kite- und Surf-Paradiese. Der Mistral und der Tramontane wehen hier ständig in unterschiedlichen Windstärken. Auf- und ablandiger Wind, oft böig, auch mal stürmisch, sorgen für jede Menge Spaß auf den Brettern. Das gilt für Anfänger wie für Fortgeschrittene, die die unterschiedlichsten Reviere nutzen können.

Angeln

In Frankreich käme niemand auf die Idee Angler als Fischmörder zu bezeichnen. Fische gehören in die französische Küche. Wer kennt sie nicht, die Bouillabaisse, die Fischsuppe aus Marseille? Und warum sollte man sich nicht als Urlauber einmal das Mittagessen selber fangen? Zum Angeln braucht man in Frankreich keine Lizenz. Sie können praktisch alle Gewässer Südfrankreichs nutzen.

Tauchen

Tauchen kann man überall im Mittelmeer in Südfrankreich, die interessantesten Spots sind jedoch die vielen kleinen Inseln vor den Küsten. Die Tauchschulen vor Ort veranstalten Tauchgänge und Tauchausflüge, in denen die schönsten Spots mit dem Boot angefahren werden.

Segeln

In fast allen Hafenstädten Südfrankreichs ist es möglich ein Boot zu chartern, in einer Gruppe mitzusegeln oder eine Segelkreuzfahrt zu buchen. Natürlich können Sie auch mit dem eigenen Boot anreisen. Informationen bieten die jeweiligen Marinas an.

Andere Sportarten:

Golf

Südfrankreich ist ein wahres Golf-Paradies. In den Küstenregionen und im Hinterland reiht sich ein schöner Golfplatz hinter dem anderen. Bei milden Temperaturen und meist gutem Golf-Wetter lässt sich hervorragend putten. Viele Clubs bieten auch einen Golf-Pass an, mit dem Sie auf verschiedenen Plätzen spielen können.

Reiten

Reiten am Strand gehört zu den beliebtesten Ausritten bei Pferdefreunden. Diesem Wunsch kommen alle küstennahen Reitställe Südfrankreichs gerne nach. Aber auch das Hinterland mit seinem weichen, sandigen Gelände und der abwechslungsreichen Landschaft kann man bei den zahlreich geführten Ausritten genießen.

Wandern

Südfrankreich ist ein Paradies für alle die gut zu Fuß sind. Ob Küsten- oder Bergwanderungen, Wandern entlang der Seen und Flüsse, durch Schluchten, Täler und tiefe Wälder: In Südfrankreich kann man all dies erleben. Es gibt Bergwanderungen in den Pyrenäen, Trüffelwanderungen in der Provence, Weinwanderungen, Höhlenwanderungen, Pilgerwanderungen und Kräuterwanderungen. Beim Fremdenverkehrsamt (Office de Tourisme) gibt es genügend Informationen über Routen und diverse Wanderkarten.

Fahrradfahren

Frankreich ist ein Fahrrad-Land, die "Tour de France" beweist es jedes Jahr. Die schönsten Strecken zum Fahrradfahren sind die Wege entlang schöner Kanäle, Seen und Flüsse oder auf Streckenabschnitten entlang der Küsten. Aber auch im Hinterland der Côte d’Azur und den Berghängen der Region Languedoc-Roussillion gibt es gut ausgebaute Radwege.