suedfrankreich-mittelmeer.de

Urlaub in Languedoc-Roussillon am Mittelmeer

Languedoc-Roussillon in Südfrankreich ermöglicht Urlaub mit viel Sonne, Sport, Erholung

Die sonnenverwöhnte Region Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs gehört seit 2016 zur Region Okzitanien. das auch einen großen, südlichen Teil der Pyrenäen mit einschließt. Das Languedoc-Roussillon mit seiner ehemaligen Hauptstadt Montpellier zieht sich entlang der Mittelmeerküste.

Die Touristen kümmern sich nicht um offizielle Regioneneinteilungen und verbringen nach wie vor gerne Ihren Südfrankreich Urlaub hier. Sowieso kehren Urlauber, die einmal hier Ihren Urlaub verbracht haben, fast immer wieder zurück in diesen Teil Frankreichs.

Zudem zählt diese wunderschöne Region die meisten Sonnenstunden des Landes. An dreihundert Tagen im Jahr verwöhnt die Sonne die wilden Landschaften und die Küste. Daneben beschert die geographische Lage der Region auch ein reiches Wasservorkommen. Seine kraftvolle Energie enfaltet sich in Flusslandschaften, Seen und in einem weiten Netz an unterirdischen Kanälen bis tief unter die Erdoberfläche.

Natur, Sport & Strände im Languedoc-Roussillon

Leicht kann man sich vorstellen, dass sich so eine einzigartige Flora und Fauna bildet, die Naturliebhaber verzaubert.

Auch Golfspieler und Weinkenner besuchen das Languedoc-Roussillon schon seit längerer Zeit. Die Golfplätze wie die Weinanbaugebiete sind erstklassig!

Bei langen Rad- oder Wandertouren kann man wilde Flamingo-Schwärme im Rhone-Delta entdecken, sich von den wilden Pferden der Camargue verzaubern lassen. Oder Sie schauen sich in einer der 15 touristisch zugänglichen Tropfsteinhöhlen die unglaublich bizarren Formen an, die die Natur über Jahrhunderte hinweg kunstvoll erschaffen hat.

Doch auch wer Ruhe und Erholung sucht und sich nach feinsandigen Stränden sehnt, findet hier in der Region Languedoc-Roussillon das, wonach er sucht. Die Grenzen zum Mittelmeer im Osten laden zu einsamen Spaziergängen an langen Stränden ein. Fischerdörfer zieren den Weg entlang der Küste.

Sehenswürdigkeiten im Languedoc-Roussillon

Das Languedoc-Roussillon ist auch für seine faszinierende Höhlenwelt bekannt. Für den Tourismus wurden fünfzehn sehenswerte Höhlen erschlossen, in denen größtenteils Führungen angeboten werden.

Wenn Sie hingegen nach etwas noch Außergewöhnlicherem suchen, wird der Canal du Midi ihre Neugier wecken. Hier können Sie vom Hausboot aus Südfrankreich erkunden. Der malerische Kanal ist UNESCO Weltkulturerbe. Er verbindet den Atlantik mit dem Mittelmeer und führt mitten durch das Languedoc. Menschen aus aller Welt zieht es so jährlich auf Entdeckungsreise mit ganz persönlicher Note.

Neben den schon erwähnten Sehenswürdigkeiten laden die weltberühmte Burganlage Carcassonne, die Aquäduktbrücke Pont du Gard sowie die Städte Montpellier, Narbonne, Perpignan und Nimes zu Ausflügen ein.

Für Familien mit Kindern bietet Languedoc-Roussillon zahlreiche Erlebnisbäder und Wasserparks.

Das waren nur einige der Gründe dafür, dass jeder Urlauber, der der Verführung des Languedoc einmal erlegen ist, immer wieder gerne in dieses Sonnenparadies zurück kehrt.

Geschichte des Languedoc-Roussillon

Das Gebiet des Languedoc-Roussillon kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Über die Jahrhunderte haben verschiedene Kulturen den Charakter der Region beeinflusst, darunter die Araber, die Kelten, die Iberer und die Römer. Sie alle haben eine herrliche kulturelle Atmosphäre entstehen lassen.

Seit 2016 existiert die Region Languedoc-Roussillon nicht mehr, sondern sie gehört zu Okzitanien.

 

Beliebte Urlaubsorte in Languedoc-Roussillon am Mittelmeer sind beispielsweise:

» Cap d'Agde

» Le Grau du Roi

» Marseillan Plage

» Narbonne

» Saint Pierre la mer

» Valras Plage